Der neue (kalte) Krieg? – Einschätzung und Analyse

Seit Wochen spitzt sich der Konflikt in der Ukraine zu. Mit dem Angriff Russlands auf die Gebiete der Ost-Ukraine am 24.02.22 herrscht Krieg in Europa. Das Narrativ Russlands ist ähnlich verlogen wie das der Nationalsozialisten bei ihrem Angriff auf Polen am 1. September 1939. Das damit verbundene Denken in Einflusssphären erinnert an schlimme Perioden der europäischen Geschichte. Mehr noch: Es steht im diametralen Gegensatz zum Völkerrecht und zu der europäischen Sicherheitsordnung, die ab 1990 zusammen mit Russland geschaffen worden ist.

  • Was bezweckt Russland mit diesem Angriffskrieg? Welche Motive verbergen sich dahinter?
  • Welche sicherheitspolitischen Implikationen entstehen aus dem Konflikt?
  • Und welche Rolle spielte die sicherheitspolitische Ausrichtung des Westens und der Bundesrepublik Deutschland eine Rolle im Konflikt?

Gemeinsam wollen wir in einer Abendveranstaltung diese Fragen thematisieren und diskutieren.

Als Referenten begrüßen wir Prof. Dr. Joachim Krause, Direktor des Institut für Sicherheitspolitik an der Universität Kiel.
Herr Prof. Dr. Krause wird einen Vortrag halten. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Diskussion und zum Austausch.

Prof. Dr. Joachim Krause ist Direktor des Institut für Sicherheitspolitik an der Universität Kiel.


Eine Abendveranstaltung aus dem Gesprächskreis Sicherheitspolitik.


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kosten

Beitrag pro Person: kostenlos
Veranstaltung teilen:

Rahmendaten

Uhrzeit IconDo, 17.03.2022 | 19:00 - 20:30 Uhr
  • Prof. Dr. Joachim Krause
    Direktor, Institut für Sicherheitspolitik an der Universität Kiel
Beitrag pro Person: kostenlos

Ansprechpartner

Jan Wilhelm Ahmling
Herr Jan Wilhelm Ahmling
Referent
Niemannsweg 78
24105 Kiel

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

slide-up