„Das“ Deutschlandbild im Ausland – Wie vielfältig uns die Welt sieht

Außenpolitik ist vielschichtig, aber nicht zuletzt auch die Kunst, das Bild, welches ein Staat von sich in der Welt haben möchte, mit den Erwartungen des Auslands in Einklang zu bringen. Gerade für die Bundesrepublik Deutschland gilt, dass sie häufig als „Weltmacht wider Willen“ bezeichnet wird. Als viertgrößte Volkswirtschaft der Welt und wirtschaftlich stärkster und bevölkerungsreichster Staat in Europa verbinden Staaten mit uns unterschiedliche Bilder und Erwartungen, denen es mit Respekt zu begegnen gilt und die im Rahmen der außenpolitischen Ausrichtung koordiniert werden müssen.

Doch wie (vielfältig) wird Deutschland international gesehen? Welche Rolle spielt die Entwicklung Deutschlands seit der Wiedervereinigung? Welche Rolle spielt dabei Deutschlands Geschichte des 20. Jahrhunderts? Und welche Folgen leiten sich daraus für die deutsche Außenpolitik ab? Diese Fragen wollen wir gemeinsam mit unserer Referentin diskutieren.

Dr. Kathrin Misera-Lang ist Leiterin des Referats „Auslandskommunikation und Deutschlandbild im Ausland“ im Auswärtigen Amt. Zuvor war sie an Stationen in Singapur, Ankara und Berlin in unterschiedlichen Funktionen sowie bis zum Sommer 2021 als Generalkonsulin in Montreal tätig.


Eine Abendveranstaltung aus dem Gesprächskreis Außenpolitik

Kosten

Beitrag: kostenlos
Veranstaltung teilen:

Rahmendaten

Uhrzeit IconDi, 08.11.2022 | 19:00 - 20:30 Uhr
  • Vortragende : Dr. Kathrin Misera-Lang
Beitrag: kostenlos

Ansprechpartner

Marcia Mimura
Frau Marcia Mimura
Geschäftsführerin
Niemannsweg, 78
24105 Kiel

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

slide-up