Venedigs Vermächtnis an Europa und die Welt

Von den Mosaiken der Markusbasilika über die ersten „Taschenbücher“ bis zur Erfindung der Quarantäne, vom ersten Stadtplan aus Vogelperspektive über Checks and Balances in der Politik bis zum Copy Right – die „Serenissima“, die allerdurchlauchteste, wie die Venezianer ihre Stadt gern nannten und manchmal noch nennen, hat in den mehr als 1000 Jahren ihrer Existenz als politische und kulturelle Großmacht, die sie über Jahrhunderte war, ein reiches, vielfältiges Erbe in die Kulturgeschichte Europas und der Welt eingebracht. Davon erzählt dieser Vortrag.

Dr. Stefan Vöhringer hat Politikwissenschaft und Kunstgeschichte in Kiel, Wien und Berlin studiert und war u. a. Direktor der Europäischen Akademie Schleswig-Holstein und Programmverantwortlicher Studienleiter der Hermann Ehlers Akademie. Kunst, nicht zuletzt die moderne, anschaulich und unterhaltsam zu vermitteln, ist ihm dabei seit Jahren eine Herzensangelegenheit.


Eine Abendveranstaltung aus dem Gesprächskreis Geschichte, Kunst und Kultur.

Kosten

Beitrag: kostenlos
Veranstaltung teilen:

Rahmendaten

Uhrzeit IconMo, 05.09.2022 | 19:00 - 20:30 Uhr
  • Vortragender: Dr. Stefan Vöhringer
Beitrag: kostenlos

Ansprechpartner

Dr. Richard Nägler
Herr Dr. Richard Nägler
Niemannsweg 78
24105 Kiel

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

slide-up