„Capital of Capital“ – Die Wohnungsfrage als soziale Frage

In vielen Ballungszentren und Universitätsstädten fehlt es an bezahlbarem Wohnraum. Sozialer Wohnungsbau wurde an Wohnunternehmen verkauft. Das genossenschaftliche Modell wurde unzureichend gefördert und blieb auf einzelne Initiativen beschränkt. Wohnen ist nicht nur in den Metropolen München und Berlin eine soziale Frage, die mit neuer Vehemenz gestellt wird. Die Bürgerinitiative „Deutsche Wohnen und co. enteignen“ gab der Debatte neuen Schwung.

In dem Tagesseminar arbeiten wir gemeinsam, um die Situation auf dem Wohnungsmarkt abzustecken und Ansätze herauszuarbeiten, welche die Lage langfristig entspannen könnten. Große regionale Unterschiede werden erkennbar. Innovative Formen des Zusammenlebens werden aufgezeigt, die etwa für von Abwanderung betroffene Regionen attraktiv sein könnten. Ein Schwerpunkt liegt zudem auf dem Genossenschaftsmodell. 

Ablauf

„Capital of Capital“ – Die Wohnungsfrage als soziale Frage

9:00
Begrüßung und Einstieg
Brainstorming: Wie wollen wir leben? Lieblingsorte in meinem Wohnort.
Geschichte: Der Fall Sven Fischer, Berlin-Prenzlauer Berg
Schätzfragen: Der deutsche Wohnungsmarkt in Zahlen
9:30
Input und Präsentation:
Herausforderungen und Lösungsansätze für den deutschen Wohnungsmarkt
9:45
Arbeitsphase 1 – Recherche und Bearbeitung
Themen:
Mietpreisbremse und Mietendeckel
Leerstand vs. Wohnungsmangel
Im Land der Singlehaushalte
Neue Wohnformen und alte Wohnformen wiederentdeckt
Kiel-Holtenau Ost und Bürgerforen
10:15
kleine Pause
10:30
Warm-Up
10:45
Arbeitsphase 2:
Fortsetzung der Themenbearbeitung und Vorbereitung der Auswertung
11:30
gemeinsame Auswertung
12:00
Mittagspause
13:00
Warm-Up
13:15
Input und Präsentation:
Gentrifizierung hier, Stadtflucht dort
13:30
Arbeitsphase 3 – Recherche und Bearbeitung
Thema:
Welcher Wohnraum ist bezahlbar? Für und Wider des Genossenschaftsmodells, städtischen Wohnungsbaus und weiterer Wege zur Entspannung des Wohnungsmarktes
14:15
Austausch und Diskussion über Standpunkte und gewonnene Erkenntnisse
15:00
kleine Pause
15:15
Arbeitsphase 4 – Ideensammlung
Thema:
„Wenn ich mir meinen Wohnort frei gestalten könnte …“
16:00
Präsentation der Ergebnisse
16:15
abschließende Aktivitäten
16:30
Reflexion, Auswertung und weiterführende Hinweise
17:00
Ende der Veranstaltung

Kosten

Beitrag pro Person: 40,00 € inkl. Verpflegung und Material
Veranstaltung teilen:

Rahmendaten

Uhrzeit IconDi, 06.09.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
  • Seminarleitung: Friederike Bartels
Beitrag pro Person: 40,00 €
inkl. Verpflegung und Material

Ansprechpartner

Dr. Richard Nägler
Herr Dr. Richard Nägler
Bildungsreferent
Niemannsweg 78
24105 Kiel

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

slide-up