Zukunftsengagement: Mit Tatkraft in die Zukunft

Kurzbeschreibung

Mit unserem Projekt “Zukunftsengagement” möchten wir in Schlussfolgerung auf unser Projekt “Für die Zukunft erkennen, erreichen, ermutigen.” hauptsächlich auf die identifizierten Handlungsbedarfe, die wir mittels der Persona-Methode in 2021 ermittelt haben, eingehen und mit den entsprechenden Weiterbildungsmodulen im Folgejahr dazu beitragen, bislang nicht berücksichtige Zielgruppen bewusster und strategischer anzusprechen.

Weiterbildungsmodule

Um Zielgruppen noch strategischer und bewusster anzusprechen, bieten wir allen teilnehmenden Vereinen folgende Weiterbildungsmodule an:

  • Ausbau und Professionalisierung der internen wie externen Kommunikation (Schwerpunkt Bindungsmanagement)
  • Initiierung und Durchführung von Beteiligungsprozessen innerhalb des Vereins/der Organisation
  • Konzeption einer Kooperationsstrategie (insbesondere mit regionalen Akteuren, v.a. Wirtschaft)
  • Rechtliche Rahmenbedingungen (Pflichten, Aufgaben und Möglichkeiten in Engagement und Ehrenamt).

In Kombination mit den erstellen Personas aus dem vorherigen Projekt (als “Software”) stellen diese Weiterbildungsmodule (als “Hardware”/Handwerkszeug zur Umsetzung) jene Instrumente dar, um die Zukunft tatkräftig anzupacken. Es ist das Ziel, dass jeder der zwölf Vereine bis zum Ende des Projektes eine Maßnahme durchgeführt oder etabliert hat, die der Nachwuchsgewinnung dient und die auch ohne weitere Projektunterstützung zukünftig selbstständig durchgeführt werden kann. 

Weiterhin werden die vier Weiterbildungsmodule auch als Webinare öffentlich zur Verfügung gestellt.

Erstellung eines Leitfadens

Neben dieser “Hilfe zur Selbsthilfe” bildet ein zweiter Schwerpunkt das Ziel des Projektes: Die Erstellung eines Leitfadens , den wir – mittels der Erkenntnisse und Erfahrungen aus dem vorherigen Projekt – konzipieren inkl. der Materialien sowie der methodischen Durchführung. Damit verbunden ist die Intention, weitere Vereine zum Mitmachen zu gewinnen.

Botschafter für Zukunftsengagement

Das Zukunftsengagement-Netzwerk wird dadurch in seiner Quantität ausgebaut. Für die qualitative Umsetzung (u.a. Bekanntmachung in der Fläche) werden Botschafter eingesetzt. Weitere Informationen findet ihr hier.

Zuwendungsgeber: DSEE

Das Projekt “Zukunftsengagement” wird durch die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt – aus dem Programm Bildungsturbo – gefördert.

Weiterbildung für ehrenamtliche Kulturpat:innen in Nürnberg und Umgebung -  alterngestalten.de

Projektleitung

Dr. Richard Nägler
Herr Dr. phil. Richard Nägler
Referent
Niemannsweg 78
24105 Kiel
slide-up