Armin Nassehi und Peter Sloterdijk: Müssen wir uns ständig verändern?

Der Philosoph Peter Sloterdijk und der Soziologe Armin Nassehi gehören zu den renommiertesten Vertretern ihres Bereichs. Beide Koryphäen trafen am Donnerstag, 1. Oktober 2020, das erste Mal aufeinander und diskutieren über die Frage, warum wir uns ständig verändern müssen. Eine Frage, die wohl mehr Fragen als Antworten aufwirft. Und dennoch:

  • Worin liegt der urmenschliche Drang nach Innovationen begründet, die unser Leben zu verbessern beabsichtigen?
  • Ist Gesellschaft nicht viel behäbiger, als Disruption und Digitalisierung vermuten lassen?

Neue Ideen, Erfindungen und Möglichkeiten wirken auf unsere Werte, Normen, unser Bewusstsein und unsere Kultur. Armin Nassehi und Peter Sloterdijk spüren den gesellschaftlichen Folgen dieses permanenten Erneuerungsdrangs nach und geben uns Einschätzungen zu den Gründen dieses Veränderungsstrebens.

Moderiert wurde das Gespräch von Vladimir Balzer (Deutschlandfunk). Ministerin Karin Prien sowie Dr. Sven Murmann (Geschäftsführer Kursbuch Kulturstiftung) hielten ein Grußwort.
Die Veranstaltung fand in Kooperation mit der Kursbuch Kulturstiftung statt.

Projektleitung

Dr. Richard Nägler
Herr Dr. phil. Richard Nägler
Referent
Niemannsweg 78
24105 Kiel

Videoaufzeichnung

201001 P1120901

Unser nächsten Sonderveranstaltungen

slide-up