Konfliktraum Ostsee

Auf der Tagung “Konfliktraum Ostsee: Historische und aktuelle Perspektiven“ am 30. September 2019 in der Hermann Ehlers Akademie (HEA) in Kiel soll eine historische Bilanz dieser langwierigen und differenziert zu betrachtenden Konflikthistorie gezogen werden. Ebenso sollen, nicht zuletzt vor dem Hintergrund brandaktueller politisch-militärischer Entwicklungen, Zukunftsperspektiven der Ostseeregion fundiert erörtert werden. Verschiedene Vorträge renommierter Wissenschaftler nehmen Konfliktgeschichten in der Ostsee vom 11. bis zum 20. Jahrhundert vertiefend in den Blick; eine Podiumsdiskussion wird Chancen und Gefahren der derzeitigen Entwicklungslinien erörtern.

Zusätzlich besteht für den wissenschaftlichen Nachwuchs (bis zur Promotion) die Gelegenheit, eigene Ideen zum Thema im weitesten Sinne zu entwickeln bzw. eigene Forschungen zum Ostseeraum vorzustellen. Die Präsentation wird über einen Kurzvortrag von 10 Minuten Länge mit anschließender Diskussion oder über eine Posterausstellung erfolgen, worüber die HEA in einem Auswahlverfahren entscheiden wird. Wir bitte alle Interessierten, sich bis zum 31. August 2019 mit einem Kurzexposé unter Nennung des Themas, Kurzbeschreibung und Kurzvita für eine Präsentation zu bewerben. Das Auswahlverfahren wird innerhalb einer Woche durchgeführt. Die Reisekosten werden seitens der Akademie übernommen. Bewerbungen sind zu richten an Dr. Richard Nägler.


In Kooperation mit:

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Abteilung Regionalgeschichte mit Schwerpunkt Schleswig-Holstein

Deutscher Marinebund


Tagungsbericht

Zum Tagungsbericht im H / Soz / Kult 

slide-up