Politische Bildung neu denken

Politik und Gesellschaft verändern sich zunehmend. Die politische Bildung, als eine Mixtur von Politik, Erziehung und Wissenschaft, spiegelt diesen kontinuierlichen Veränderungsprozess ab. Daher sind wir, als politischer Bildungsträger, ständig gefragt, uns selber und unsere Arbeit zu reflektieren und an die Anforderungen, Erwartungen aber auch Bedürfnisse unserer verschiedenen Zielgruppen anzupassen. Ein gutes “Matching” hat für uns oberste Priorität, um zeitgemäße Themen und Fragen unserer Gesellschaft mit modernen methodischen Instrumenten zu verbinden und passgenau in der Jugend- und Erwachsenenbildung einzusetzen. Um all das zu erreichen, braucht es den ständigen Dialog mit verschiedenen Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Erziehung und Gesellschaft (→ Beteiligung an Initiativen und Netzwerken).

Veranstaltungen

slide-up