Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos

30.04.2022

Einzigartig hat Wismar das Erbe der  Hanse aufbewahrt. Wir besuchen die historische  Altstadt, seit 2002 Welterbe der UNECSO. Typisch ist die für die Hanse entwickelte Stadtanlage mit einem der größten Marktplätze in Norddeutschland mit dem Rathaus, vielen erhaltenen Giebelhäusern, der Wasserkunst und dem spätgotischen Profanbau „Alter Schwede“. Besonders  eindrucksvoll sind die Backsteinkirchen: der Turm von St. Marien sowie St. Georgen und St. Nikolai. Nur der Kölner Dom ist in Deutschland höher als der von der Nikolaikirche. Dann fahren wir über den Damm auf die Insel Poel in der Wismarer Bucht mit dem Hafen und den beiden Leuchttürmen, dem alten Schlosswall, der Inselkirche und seiner Steilküste.