Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos

ABGESAGT | Wie nützlich sind Real-time-Daten?

Leider müssen wir - da die Referentin verhindert ist - diese Veranstaltung absagen. Wir werden versuchen, die Veranstaltung nachzuholen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Weltwirtschaft und die Globalisierung sind tiefgreifend und noch immer nicht voll absehbar. Eine besondere Herausforderung für alle Analysen und Prognosen war und ist die Verfügbarkeit von Daten, die zeitnahe Analysen ermöglichen und schnell Rückschlüsse auf mögliche künftige Entwicklungen ermöglichen. Das Institut für Weltwirtschaft in Kiel (IfW) hat mit seinem Datenmonitor zur Corona Krise frühzeitig neue Wege beschritten, um durch Nutzung alternativer, hochfrequenter Daten zeitnahe Einblicke in die Entwicklungen in Deutschland geben zu können. In einem gemeinsamen Projekt mit dem Planungsstab des Auswärtigen Amts hat das IfW seine Analysemethode auf eine globale Perspektive ausgeweitet und in der Studie „Datenmonitor Global“ einen besonderen Blick auf die Auswirkungen der Pandemie im sogenannten globalen Süden geworfen.

Dr. Katrin Kamin ist PostDoc am Institut für Weltwirtschaft Kiel und leitet die Trade Policy Task Force. Sie hat Sprachen, Wirtschafts- und Kulturraumstudien in Passau studiert. Nach Abschluss ihrer Doktorarbeit in Volkswirtschaftslehre an der CAU zu Kiel im Frühjahr 2019 war sie Postdoctoral Fellow der Volkswagen Stiftung am GIGA Institut in Hamburg. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich der Politischen Ökonomie, Geoökonomie und des internationalen Handels. Derzeit fokussieren sich ihre empirischen Analysen auf die Auswirkungen von Sanktionen, geoökonomische Tendenzen in der europäischen Handelspolitik und das Verhalten populistischer Regierungen in der Pandemie. Darüber hinaus hat sich Dr. Kamin mit den makroökonomischen Auswirkungen von Konflikten auf internationalem Handel sowie das Zusammenspiel zwischen Handel, Demokratie, Entwicklung und Konflikten beschäftigt.