Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos

Wahrheit: „Nirgendwo mehr verkannt, als wo sie Marktpreise hat“ – Reinholds ‚Briefe über die Kantische Philosophie‘

„Der Geist unseres Zeitalters und der gegenwärtige Zustand der Wissenschaften kündigt eine allgemeine Reformation der Philosophie an" […]

„Die Metaphysik wird auf eine Art vernachlässiget, die mit den Ansprüchen unseres Jahrhunderts auf den Ehrentitel des Philosophischen den seltsamsten Kontrast macht."

Mit solchen Textbeispielen aus den „Briefen über die Kantische Philosophie" des „ersten Kantianers", Carl Leonhard Reinhold, widmet die Reihe der KANTREFLEXIONEN sich in diesem Herbst dem hochgerühmten Vermittler und Universitätslehrer, der von 1794-1823 an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel als Philosophieprofessor wirkte und ihr zweimal als Rektor vorstand. 

Die Gesprächsreihe diskutiert kritisch die heutige gesellschaftliche Bedeutung der Philosophie vor dem Hintergrund ihrer Hochzeit im europäischen Geistesleben seit Kants revolutionärem Denken.

Eingeladen wird zu den Terminen jeweils von 16.30 – 18.00 Uhr.

Dr. Roland Daube leitet und moderiert verschiedene philosophische Gesprächskreise in den Volkshochschulen Kiel, Neumünster, Eutin, Reinbek und Itzehoe. Seit 2013 ist er Mitglied im Vorstand der Kieler Kant-Gesellschaft.