Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos

Online: Wahlanalyse US-Präsidentschaftswahlen 2020 - Nach Corona und Bürgerprotesten

Die US-Präsidentschaftswahlen 2020 finden unter schwierigen Bedingungen statt. Die Covid-19 Pandemie hat ein Land auf den Kopf gestellt. Die wirtschaftlichen, sozialen und gesundheitlichen Spaltungen wurden durch die Pandemie unter ein Brennglas gehalten. Soziale Unruhen aufgrund von strukturellem Rassismus und Polizeigewalt verstärken die Polarisierung zu Beginn des Wahlkampfes. Darüber hinaus stellen die Hygieneregeln gegen Covid-19 das Wahlsystem vor neue Herausforderungen – über die Durchführbarkeit der Wahl via Briefwahl entbrannte im Juni 2020 politischer Streit. 

Die Abendveranstaltung betrachtet den Wahlkampf in Retroperspektive und analysiert das Wahlergebnis. Gleichzeitig gibt der Referent einen Ausblick auf die Auswirkungen des transatlantischen Verhältnisses durch das Ergebnis der Wahlen.

Dr. David Sirakov ist Direktor der Atlantischen Akademie Rheinland-Pfalz. Er ist Visiting Lecturer an der University of South Carolina. Seit 2017 ist er überdies Mitglied des Beirats des Obama Institute for Transnational American Studies der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und gehört der "Expertengruppe USA" der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin an. 

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Amerika-Gesellschaft Schleswig-Holstein e.V. statt.

Allgemeine Informationen

Die Veranstaltung findet im Online-Format statt.

Die Veranstaltung wird über die Plattform Big Blue Button stattfinden.

Es handelt sich dabei um eine Video-Konferenzplattform, ähnlich wie Zoom oder Skype, nur dass keine Installation zusätzlicher Software möglich ist. Die Plattform funktioniert über den jeweils genutzten Browser.

Als angemeldeter Teilnehmer wird Ihnen ein Teilnahmelink vor Beginn der Veranstaltung zugesendet.