Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos

Absage! Social Entrepreneurship Education – Unternehmerisch Denken und Handeln für den guten Zweck

Wir möchten dazu beitragen, die Infektionsketten zum Coronavirus (COVID-19) zu unterbrechen und damit die Ansteckungsmöglichkeiten zu reduzieren. Daher haben wir uns dazu entschieden, diese Veranstaltung abzusagen.

Gesellschaftliche Herausforderungen rücken zunehmend in das Bewusstsein von Schüler*innen. Dies wird auch anhand der Fridays for Future-Demonstrationen deutlich. Dabei geraten Schüler*innen und Student*innen zur gesellschaftlichen Triebkraft, die mit ihrem Engagement für eine umfassende und effektive Klima- und Umweltpolitik politische und kulturelle Wandlungsprozesse anstoßen. Die Bedeutungszunahme der jungen Generation für zukunfts- und gesellschaftsrelevante Themen geht dabei auch aus der aktuellen Shell-Jugendstudie aus 2019 hervor. Eine Möglichkeit, den Schüler*innen einen Weg aufzuzeigen, sich den zahlreichen gesellschaftlichen Herausforderungen sozialer und ökologischer Natur anzunehmen, stellt die Social Entrepreneurship Education dar.

Social Entrepreneurship beschreibt eine unternehmerische Denk- und Handlungsweise, die sich mittels innovativer Geschäftsideen der Lösung sozialer bzw. ökologischer Probleme verschreibt und einen positiven Wandel der Gesellschaft fokussiert. Unterricht zum Thema Social Entrepreneurship setzt dabei auf die Förderung unternehmerischen Denkens und Handels und adressiert gleichsam gesellschaftliche Verantwortungsübernahme und soziales Engagement. Ausgehend von gesellschaftlichen Herausforderungen, die die Schüler*innen interessieren und die zudem über regionale Anknüpfungspunkte verfügen, ergreifen Schüler*innengruppen durch die kreative Entwicklung von Geschäftsideen die Initiative. Diese Geschäftsideen werden methodisch angeleitet sukzessiv zu tragfähigen Geschäftsmodellen weiterentwickelt, ehe die Arbeitsergebnisse durch die Anfertigung erster Prototypen konkretisiert und schließlich in Form von Präsentationen (z.B. Pitch oder Messestand) vorgestellt werden.

Der Workshop gibt ein Überblick über verschiedene Methoden der Social Entrepreneurship Education und zeigt die Potentiale der Lehr-Lern-Konzeption auf. Dabei werden ausgewählte Methoden auch gemeinsam bearbeitet, um Prozess und Dynamik erfahrbar zu machen. Infolge des Workshops sollen die Lehrer*innen sich dazu im Stande sehen, eigene Unterrichtseinheiten zum Thema Social Entrepreneurship anzuleiten.

Das Seminar ist als Fortbildungsveranstaltung vom IQSH anerkannt.