Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos

Podiumsdiskussion zur Europawahl 2019.

Rasmus Andresen, Madina Assaeva, Enrico Kreft, Helmer Krane     

Im Rahmen der Europawahl am 26.05.2019 möchten wir Ihnen die Kandidaten von Bündnis 90/Die Grünen, der CDU, SPD und der FDP in einer Podiumsdiskussion vorstellen. Dabei soll die Europapolitik mit der regionalen Brille betrachtet und dabei kritisch analysiert und hinterfragt werden, in welcher Beziehung Schleswig-Holstein zu Europa steht. Dabei kommen die einzelnen parteipolitischen Argumente und Absichten zum Tragen. Die Spitzenkandidaten stellen sich den Fragen und Themen der Veranstaltungsteilnehmer. Europapolitik soll so praxisnah und verständlich in einen landes- und regionalpolitischen Kontext gesetzt werden.

Rasmus Andresen ist Spitzenkandidat für Bündnis 90/Die Grünen. Er ist Vizepräsident des Schleswig-Holsteinischen Landtages und unter anderem für die Themen Haushalt, Arbeitsmarkt, Minderheiten, Digitalisierung und Europa verantwortlich. Darüber hinaus war er von 2012 bis 2015 Mitglied im Bundesparteirat der Grünen. Seit Mai 2018 ist Andresen per Direktmandat in die Flensburger Ratsversammlung gewählt.

Als Spitzenkandidatin der Jungen Union Schleswig-Holstein tritt Madina Assaeva an.  Seit 2018 ist sie Ratsfrau sowie gesundheitspolitische und migrationspolitische Sprecherin in der Kieler Ratsfraktion. Sie ist weiterhin als Beisitzerin im Landesvorstand der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein aktiv. Die aus Russland stammende Assaeva studiert Betriebswirtschaftslehre und arbeitet Vollzeit .

Der Spitzenkandidat SPD, Enrico Kreft, ist seit seiner Schulzeit parteipolitisch engagiert. Der Verlagsangestellte Kreft ist Mitglied des Landesvorstands und Sprecher des Europaforums. Zudem gehört er dem Lübecker Kreisvorstand und dem Präsidium der Europa Union Deutschland an.

Der Spitzenkandidat der FDP, Helmer Krane, ist Jurist. Der 28-Jährige war fünf Jahre lang Ortsvorsitzender der FDP in Bad Bramstedt. Hier war er in der Gemeindevertretung auch Vorsitzender des Finanzausschusses. Er brachte sich ebenfalls auf Bundesebene inhaltlich in das Wahlprogramm der FDP ein.