Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos

Leonardo da Vinci - Universalgenie der Renaissance.

Vor 500 Jahren, am 2. Mai 1519, verstarb auf Schloss Clos Lucé bei Amboise an der Loire mit 67 Jahren Leonardo da Vinci. Maler, Bildhauer, Zeichner, Anatom, Naturwissenschaftler, Ingenieur und Erfinder - bis heute gilt Leonardo als das Universalgenie der Renaissance. Seine Bilder wie das Abendmahl oder die Mona Lisa zählen zu den berühmtesten in der Geschichte der Malerei.

Aus Anlass seines 500. Todestages erzählt der Vortrag den Lebensweg des Mannes aus Vinci, dessen Karriere im Florenz der Medici begann, dann an den Hof der Sforza nach Mailand führte, um schließlich nach Stationen in Urbino und Rom im Frankreich Franz I. auszuklingen.

Dr. Stefan Vöhringer ist Politikwissenschafter, Kunsthistoriker und Referent beim schleswig-holsteinischen Landesbeauftragten für politische Bildung. Zuvor war er programmverantwortlicher Studienleiter der Hermann Ehlers Akademie und stellvertretender Direktor des Akademiezentrums Sankelmark.