Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos

30 Jahre nach dem Mauerfall: Wie nah sind sich Ost und West?

30 Jahre nach der Friedlichen Revolution feiern wir im Jahr 2019 diesen Meilenstein deutscher Demokratie. Die Friedliche Bewegung in Leipzig hat maßgeblich zur Wiedervereinigung Deutschlands beigetragen. Und damit auch gezeigt, dass politische und gesellschaftliche Umbrüche auch ohne Blutvergießen, Gewalt und Populismus möglich sind und nachhaltig die Entwicklung eines Landes prägen.

Aber auch im Vorfeld der Landtagswahlen in Brandenburg, Sachsen und Thüringen wollen wir auf die gesellschaftliche, politische und kulturelle Nähe zwischen Ost und West blicken. Dabei hinterfragen wir auch kritische die aktuellen politischen und populistischen Trends und suchen nach Ursachen. Für den Blick „hinter die Kulissen” steht uns Dr. Steve Ludwig als Zeitzeuge am Nachmittag zur Verfügung. Mit eindrücklichen Fotos aus der Wendezeit veranschaulicht er, welche Tendenzen schon damals heute in Kraft treten.