Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos

Gesprächsreihe Juden & Christen

Die Geschichte der Juden und die der Christen ist auf vielfältige Weise miteinander verbunden. Viele Jahrhunderte hindurch haben Christen vornehmlich das, was sie von den Juden trennt, herausgestellt. Der damit zutage tretende Antijudaismus hat nicht unwesentlich zu dem Antisemitismus und schließlich zur Vernichtung der Juden im Holocaust beigetragen. Nach dieser Katastrophe haben die Christen angefangen, ihre Beziehung zu den Juden neu zu durchdenken. Das Christen und Juden Verbindende, das gemeinsame Erbe wurde erkannt und herausgestellt, ohne dass Unterschiede nivelliert wurden. Gespräche und intensive Beziehungen bestimmen seither das Miteinander. In der Gesprächsreihe wird sowohl die unheilvolle als auch die heilvolle Geschichte zwischen Christen und Juden bedacht. 

Die Gesprächsreihe zu diesem Thema begann bereits im Frühjahr, musste aber bald wegen der Coronaepidemie abgebrochen werden. An das Thema soll jetzt wieder angeknüpft werden, es soll weiter bedacht werden. Auch neue Interessierte sind herzlich willkommen. 

Dr. Monika Schwinge ist emeritierte Pröpstin der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland und leitet den Gesprächskreis Christ und Gesellschaft der Hermann Ehlers Akademie.