Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos

25.05.2019

„Auf den Spuren deutsch-dänischer Geschichte 1848-1864 rund um Schleswig“

Die Mitte des 19. Jahrhunderts war durch den nationalen Konflikt zwischen den deutsch und den dänisch gesinnten Schleswig-Holsteinern geprägt. Wir begeben uns rund um Schleswig auf die Suche nach den Schauplätzen und Spuren dieses nationalen Gegensatzes, der in die Schleswig-Holsteinische Erhebung gegen Dänemark von 1848/51 und den deutsch/dänischen Krieg von 1864 mündete. Wir befassen uns mit den politischen Ursachen dieses blutigen nationalen Konflikts und besuchen die Idstedt-Halle auf dem Schlachtfeld von 1850, die rekonstruierte Schanze 14 des verstärkten Danewerks aus dem Jahr 1863/64, den Garnisonfriedhof von Schleswig mit seinen Gräbern von 1864, den Königshügel bei Oberselk mit seinem Ehrenmal für die 1864 gefallenen Österreichischen Soldaten sowie weitere, weitgehend unbekannte Schauplätze dieser landesgeschichtlich bedeutsamen Zeit.

HINWEIS: Die Exkursion verlässt mitunter die befestigten Wege, geht ins Gelände und ist daher nicht für auf einen Rollator angewiesene Personen geeignet.