Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos

Digitalisierung der Öffentlichkeit

Der Prozess der Digitalisierung bewirkt gravierende Umbrüche in Staat, Wirtschaft und Gesellschaft. Nicht zu Unrecht ist ein Vergleich zur Erfindung des Buchdrucks gezogen worden. Heute wie damals ist es „die Öffentlichkeit", die gravierenden Veränderungen ausgesetzt ist. Die Öffentlichkeit ist heute aber – anders als vor 500 Jahren – eine zentrale Gelingensvoraussetzung des demokratischen Staates.

Dabei rückt er zugleich die demokratische Öffentlichkeit in den Blick und untersucht die Ein- und Auswirkungen der Digitalisierung. So entsteht zugleich ein Blick auf die Gefährdungen des demokratischen Verfassungsstaates zu Beginn des 21. Jahrhunderts und den Bedarf einer Weiterentwicklung unserer demokratischen Voraussetzungen.

Prof. Dr. Utz Schliesky ist Direktor des Schleswig-Holsteinischen Landtages und Vorstand des Lorenz-von-Stein-Instituts
für Verwaltungswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Er ist im Ehrenamt u.a. Präsident der
Schleswig-Holsteinischen Juristischen Gesellschaft e.V. und Stellvertretender Vorsitzender der Hermann Ehlers Stiftung e.V.