Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos

Der Dreißigjährige Krieg im Spiegel der Literatur I

Das Jahr 2018 wird – historisch und auch literarisch gesehen - von der Erinnerung an den Beginn des Dreißigjährigen Krieges vor 400 Jahren bestimmt sein und von der Beschäftigung mit diesem Jahrhundert-Krieg überhaupt. Schon jetzt hat Daniel Kehlmann in seinem jüngsten Roman „Tyll” die Zeit dieses Krieges mit der Till-Eulenspiegel-Gestalt verknüpft.

Wir wollen uns in diesem Seminar mit der Thematisierung dieses Krieges in der deutschsprachigen Literatur beschäftigen. Dabei geht es neben Gedichten aus und über diese Zeit u.a. um den „Simplicissimus”-Roman von Grimmelshausen sowie dessen „Lebensbeschreibung der Landstörzerin Courasche”. Diese Erzählung diente Bertolt Brecht als Vorlage für seine „Mutter Courage”.
Das genauere Programm für diesen Seminartag geht den Teilnehmern rechtzeitig zu.

Heino Scheel war Lehrer für Deutsch und Geschichte an derHolstenschule Neumünster. Seit seiner Pensionierung leitet er einen Literaturkreis.

Vom IQSH als Lehrerfortbildung anerkannt.
Teilnehmerzahl: max. 15