Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos

FÄLLT AUS ! DDR-Zeitzeuge in Kiel: 60 Jahre Mauerbau

Leider müssen wir - da der Referent erkrankt ist - diese Veranstaltung absagen. Wir werden versuchen, die Veranstaltung nachzuholen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wir freuen uns sehr, dass wir Herrn Peter Drauschke für eine Abendveranstaltung einladen konnten.

Sein Schicksal ist Teil des Dokumentarfilms "Wir Kinder der Mauer", der anlässlich des 60. Jahrestages des Mauerbaus in der ARD gezeigt wird (7. August 2021 | 21:45 Uhr).

Der Mauerbau bestimmt auf lange Zeit das Leben vieler Kinder und Jugendlicher. Sie sind dem Geschehen hilflos ausgeliefert und erleben, wie sich ihre Welt von einem Moment zum anderen grundlegend ändert, wie Familien auseinandergerissen, Menschen entwurzelt und Liebende getrennt wurden. Die ARD-Gemeinschaftsproduktion "Wir Kinder der Mauer" erzählt die Geschichte dieser Heranwachsenden zwischen 1961 und 1989. Das Besondere: Sie werden in ganz Deutschland verortet, denn die Teilung ist ein gesamtdeutsches Thema, nicht nur für die Anrainer der innerdeutschen Grenze.

Da ist etwa der Hamburger Peter Drauschke, der mit 18 Jahren freiwillig mit seinem Freund Erwin in die DDR geht, weil beide an den Sozialismus glauben. Die Realität zerstört ihre Illusionen: Erwin begeht Selbstmord, Peter wird nach einem gescheiterten Fluchtversuch verhaftet.

Nähere Informationen zu ihm finden Sie auch hier:
https://www.ddr-zeitzeuge.de/ddr-zeitzeugen-recherchieren/ddr-zeitzeuge/peter-drauschke-147.html

Einen weiteren Einblick in seine Tätigkeit als Zeitzeuge auch unter den nachfolgenden Links:
https://www.ln-online.de/Lokales/Ostholstein/Zeitzeuge-spricht-in-Eutin-Vom-DDR-Fan-ins-Stasi-Gefaengnis