Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos

Corona-Impfstoffe und die gesellschaftspolitische Debatte um die Gentechnik

Gentechnik ist einer der neuesten Technologien. Die ersten gentechnischen Verfahren wurden in den 1970er Jahren entwickelt. Heute sind gentechnische Methoden die Grundlage für Forschung und Entwicklung in allen  lebenswissenschaftlichen Bereichen, von der Medizin bis zur Ökosystemforschung. In der derzeitigen Pandemie beruht die Entwicklung und Produktion von COVID-19-Impfstoffen und Nachweistechniken im Wesentlichen auf gentechnischen Verfahren und auf Erkenntnissen, die mittels gentechnischer Methoden erlangt worden sind.


Tatsächlich ist der Beitrag der Gentechnik nicht umfassend in der breiten Öffentlichkeit bekannt. Der Vortrag gibt einen Überblick über die gesellschaftspolitische Debatte um Chancen und Risiken der Gentechnik, wie sie seit den 1980er Jahren geführt wird.

Prof. Dr. Christian Jung ist Direktor des Plant Breeding Institute der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und Mitglied der Leopoldina.