Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos

Nahrungsmittelkrise in Nordkorea – Hunger als Mittel der Politik?

Nordkorea ist aktuell von einer akuten Nahrungsmittelkrise betroffen. Eine langanhaltende Hitzewelle im Sommer letzten Jahres und ein darauffolgender Tropensturm haben dazu geführt, dass die Ernte eingebrochen ist und mehr als 1,4 Mio Tonnen Lebensmittel fehlen. Laut einem aktuellen UN Bericht sind 43% der Nordkoreaner unter- bzw. mangelernährt und die Regierung plant festgelegte Essensrationen weiter zu kürzen.

Mission East ist seit 2011 in Nordkorea aktiv und hat bereits während der Nahrungsmittelkrise 2011/2012 24.000 Kinder mit lebensnotwendigen Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln versorgt. Insgesamt konnten bisher mehr als 60.000 Personen in Nordkorea mit Nothilfeeinsätzen und Entwicklungsprojekten vor Ort unterstützt werden.

Der Mitbegründer von Mission East, Dr. Kim Hartzner, wird in seinem Vortrag von dieser humanitären Katastrophe berichten und gezielt auf politische Ursachen, Handlungsmotive und mögliche Lösungsszenarien eingehen.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit Mission East Germany statt.