iDEEE.schule für Lehrkräfte

Unser aller Lebenswelt ist voll von gesellschaftspolitischen Herausforderungen, die uns regional, national und international täglich begegnen. iDEEE.schule hilft nicht nur, diese Herausforderungen zu erkennen und zu verstehen, vielmehr wird Mut, Kreativität und Innovationsgeist gefordert und gefördert, diese erkenn- und erfahrbaren Missstände unternehmerisch denkend und handelnd ansatzweise zu beheben.

iDEEE.schule unterstützt die Herausbildung eines klaren Bewusstseins über politische und ökonomische Inhalte, Prozesse und Strukturen und fördert hier durch das Selbstbewusstsein, durch das Akteurinnen und Akteure im System Schule zu Game Changern unserer Gesellschaft werden.

Warum iDEEE.schule im Unterricht verwenden?

iDEEE.schule ermöglicht einen innovativen und partizipativen Zugang zu gegenwärtigen gesellschaftspolitischen Entwicklungen und Herausforderungen. Diese Political Entrepreneurship Education eröffnet den didaktischen Raum, politische Themen (insbesondere auf kommunaler und regionaler Ebene) mittels unternehmerischen Denkens und Handelns zu begegnen. Auch die Stärkung regionaler Ökosysteme und Kooperationen sind ein Ziel.

Variante 1: Zwei Zeitstunden

Diese Variante ist für zwei Zeitstunden angesetzt und soll ausgebildete Lehrkräfte sowie Lehrkräfte in verschiedenen Ausbildungsphasen dazu befähigen, den Design Thinking-Prozess und die zugrundeliegenden Prinzipien zu erklären. 

Die Teilnehmenden sind nach dem Workshop in der Lage,

  • den Design Thinking-Prozess und die zugrundeliegenden Prinzipien zu erklären.
  • curriculare Anknüpfungspotenziale für Design Thinking im Sinne einer Political Entrepreneurship Education zu identifizieren.

 

Variante 2: Drei Zeitstunden

Diese Variante ist für drei Zeitstunden angesetzt und soll ausgebildete Lehrkräfte sowie Lehrkräfte in verschiedenen Ausbildungsphasen dazu befähigen, den Design Thinking-Prozess und die zugrundeliegenden Prinzipien zu erklären. 

Die Teilnehmenden sind nach dem Workshop in der Lage,

  • den Design Thinking-Prozess und die zugrundeliegenden Prinzipien zu erklären.
  • eine Unterrichtsreihe zu Political Entrepreneurship Education unter Zuhilfenahme des Design Thinking-Prozesses grob zu planen und in das Fachcurriculum einzuordnen.

Variante 3: Vier Zeitstunden

Diese Variante ist für vier Zeitstunden angesetzt und soll ausgebildete Lehrkräfte sowie Lehrkräfte in verschiedenen Ausbildungsphasen dazu befähigen, den Design Thinking-Prozess und die zugrundeliegenden Prinzipien zu erklären. 

Die Teilnehmenden sind nach dem Workshop in der Lage,

  • den Design Thinking-Prozess und die zugrundeliegenden Prinzipien zu erklären.
  • eine Unterrichtseinheit á 45 Minuten zu einer eigens gewählten Design Thinking-Phase im Sinne der Political Entrepreneurship Education im Fachcurriculum zu verorten, in eine Unterrichtsstunde einzubetten und zu planen.

Materialdownload

iDEEE.schule für Lehrkräfte

iDEEE.schule für Schülerinnen und Schüler

iDEEE.schule für die Schulentwicklung verwenden? HIER gibt es mehr Informationen!

Ihre Ansprechpartnerin

Lina Sinner
Frau Lina Sinner
Projektkoordination
Niemannsweg 78
24105 Kiel

slide-up