Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos

Trump, Putin, Erdogan – eine neue Welt starker Männer; oder: Ist die internationale Ordnung in Gefahr?

Was war das für eine Überraschung im November 2016, als wider Erwarten der polternde Politikneuling Donald Trump die  Präsidentschaftswahl in den USA gewonnen hat. Seitdem wird die Welt neu vermessen – und nicht nur Trump, sondern auch seine „Brüder im Geiste”, Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdoğan, sind dabei, die Regeln der nationalen und der internationalen Politik neu zu formulieren. Erlebt die Welt eine Zeitenwende – weg von Diplomatie und Interessensausgleich hin zu einer wahlweise Amerika-, Russland-, oder Türkei-first-Politik? Gilt bald wieder das Recht des Stärkeren anstelle der Stärke des Rechts? Im Seminar wollen wir auf die Welt und ihre aktuelle Ordnung blicken, uns mit
den drei „starken Männern” befassen und ihre Haltung zu den Krisen- und Kriegsschauplätzen unserer Zeit analysieren. Und die Frage stellen: Was bedeutet all das für Deutschland und Europa?

Dr. Udo Metzinger ist seit vielen Jahren in der politischen Bildungsarbeit tätig – unter anderem im Netzwerk Politische Bildung in der Bundeswehr, an verschiedenen Akademien und für viele freie Träger. Seine Themenschwerpunkte: Politik und Kultur der USA, USAußenpolitik, Deutsche Außen- und Sicherheitspolitik, Auswärtige Kulturpolitik, Medien und Politik, politische Grundfragen.

Vom IQSH als Lehrerfortbildung anerkannt.