Plastikmüll in den Weltmeeren: Verheerende Folgen für Mensch und Natur

140 Millionen Tonnen Plastik schwimmen derzeit in den Weltmeeren. Jährlich kommen 8 bis 12 Millionen Tonnen hinzu. Die Folgen für das Ökosystem und für die Menschheit sind verheerend. Es handelt sich um eine der schlimmsten Umweltkatastrophen unserer Zeit und sie ist nahezu irreparabel. In Impulsvorträgen geben Experten einen Überblick über die Ursachen und Konsequenzen dieser enormen Umweltverschmutzung und nehmen die Effekte von Mikroplastik auf die menschliche Gesundheit in den Fokus. Außerdem werden Lösungsansätze und Forschungsergebnisse präsentiert, wie der Verschmutzung begegnet werden kann.

Prof. Dr. Angela Köhler-Günther
A
lfred-Wegener-Institut, Bremerhaven

Dr. Mark Lenz
GEOMAR- Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung, Kiel

Dirk Lindenau
Lindenau Maritime Engineering & Projecting, Kiel