31.03.2017

Drei Lutherstädte stehen auf dem Besuchsprogramm dieser Exkursion zum Jubiläum „500 Jahre Reformation". Oberhalb der ersten Station Eisenach liegt die Wartburg, UNESCO Weltkulturerbe. In der Stadt erinnert das Lutherhaus an die drei Jahre, in denen Luther bei der Familie Cotta wohnte. Lutherstadt Wittenberg gilt seit 1517, seit Bekanntgabe der 95 Thesen als Geburtsort der Reformation. Besucht werden die Wirkungsstätten Martin Luthers, Philipp Melanchthons und Lucas Cranach des Älteren; UNESCO-Weltkulturerbe sind die Stadtkirche St. Marien, die Schlosskirche Allerheiligen, dasLutherhaus und das Melanchthonhaus. In der Lutherstadt Eisleben gehören das Geburtshaus Martin Luthers, die Taufkirche St.-Petri-Pauli sowieMarin Luthers Sterbehaus seit 1996 auch zum UNESCO Weltkulturerbe.