ABGESAGT: Bildung, Wissenschaft und Kultur in Schleswig-Holstein

Nach Art. 30 des Grundgesetzes sind die staatlichen Aufgaben und Kompetenzen für die Kultur- und Bildungspolitik Sache der deutschen Bundesländer. Das macht die Bildungs-und Kulturpolitik zu einem zentralen und vieldiskutierten Handlungsfeld einer jeden Landesregierung in Deutschland. Im Koalitionsvertrag, den CDU, Grüne und FDP für die 19. Wahlperiode des SchleswigHolsteinischen Landtages (2017-2022) abgeschlossen haben, lässt sich unter anderem lesen: „Unser gemeinsames Ziel ist es, allen Menschen in Schleswig-Holstein durch beste Bildung und individuelle Förderung größtmögliche Chancen und beste Entwicklungsperspektiven zu eröffnen.”

Welche konkrete Politik für Bildung, Kultur und Wissenschaft daraus folgen soll – das ist Thema des Vortrags der schleswigholsteinischen Bildungsministerin Karin Prien.

Karin Prien ist seit 28. Juni 2017 Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein im Kabinett von Ministerpräsident Daniel Günther. Zuvor war sie stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Fachsprecherin für Schule und Verfassung der CDU in der Hamburger Bürgerschaft.