Auf Grönlandfahrt: Über den Walfang der Nordfriesen

Vom 17. bis zum 19. Jahrhundert machten sich zahlreiche Jugendliche und Männer in bunt zusammen gewürfelten Mannschaften auf den gefährlichen Weg über Amsterdam ins Nordmeer, um auf Wal- und Robbenschlag zu gehen – Waltran war über Jahrhunderte ein lebenswichtiges und wertvolles Beleuchtungsmittel.

Von den Walfängern und ihrem Leben an Bord erzählt dieser Vortrag: Warum ließen die Männer aus Nordfriesland sich auf diese monatelange, entbehrungsreiche Zeit ein? Welche Voraussetzungen mussten sie mitbringen? Wie war die Unterbringung auf den Schiffen?

Angela B. Gripp ist Kulturwissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt Europäische Ethnologie.